Galerie im Taxispalais

Zum Inhalt · Zur Navigation · Zur Suche
ENGLISH
Martin Creed, Work No. 1094, 2011; Courtesy Martin Creed und Hauser & Wirth

MARTIN CREED

10. September – 20. November 2016

Die Galerie im Taxispalais präsentiert die erste österreichische Einzelausstellung von Martin Creed (*1968 in Wakefield, lebt und arbeitet in London), der zu den wichtigsten britischen Künstlern seiner Generation zählt. Creeds breit gefächertes Werk umfasst Skulpturen und Installationen ebenso wie Fotografien, Videos, Neonschriftzüge und Malerei. Darüber hinaus ist er Musiker und choreografiert Tanzstücke. Seine bildnerischen Arbeiten, für die er unter anderem Alltagsgegenstände wie Glühbirnen, Küchenrollen oder Tische verwendet, sind spielerisch und formal reduziert zugleich. Immer wieder kreist sein Schaffen darum, die Dinge in eine – oft absurde – Ordnung zu bringen. So macht er beispielsweise das halbe Luftvolumen eines Raumes sichtbar, indem er ihn mit entsprechend vielen Luftballons füllt. Mit minimalistischen Interventionen und Einfällen voll subversivem Humor schafft er Werke, die die Wahrnehmung verblüffen und die traditionellen Kategorien der Kunst herausfordern. 2001 wurde Martin Creed mit dem renommierten Turner Prize ausgezeichnet.

In Kooperation mit dem Kunstverein Heilbronn

Eröffnung

Freitag, 9. September 2016, 19 Uhr

Es sprechen
Dr. Jürgen Tabor, Stellvertretender Direktor, Galerie im Taxispalais
Dr. Matthia Löbke, Ausstellungsleiterin, Kunstverein Heilbronn

Words and Music
Eine Live-Performance von Martin Creed

 

 

KontaktImpressumSitemap